Adresse:
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur
Hotline:
(+49) 0 721 96 00

Das spricht für 1&1

Gutes Netz

1&1 nutzt das Vodafone-Netz

Geringe Mobilfunkpreise

Ohne Flat wird für 9,9 Cent die Minute telefoniert

LTE Geschwindigkeit

Bei 1&1 gibt es eine große Auswahl anTarifen mit LTE-Geschwindigkeit

Das spricht gegen 1&1

LTE Geschwindkeit

LTE ist in kleineren Orten noch nicht verfügbar oder funktioniert nicht richtig

Kein Sonderkündigungsrecht

Es gibt kein Sonderkündigungsrecht, sollte der volle Netzumfang nicht genutzt werden können.

Hohe Kosten

Die monatlichen Flatrates in Verbindung mit einem neuen Handy sind sehr teuer


Tarife

Mobilfunkanbieter gibt es mittlerweile eine ganze Menge, keine Frage. Mit dem Tarifrechner lassen sich die vielen verschiedenen Vertragsformen jedoch recht schnell miteinander vergleichen. Und dennoch interessieren sich viele Kunden dafür, durch welche Merkmale beziehungsweise Qualitäten sich der jeweilige Vertragspartner auszeichnet. Insbesondere bei jüngeren Anbietern sind viele Menschen oft misstrauisch und erkundigen sich lieber zunächst über dessen genaue Leistungen. Einer dieser Anbieter mag wohl auch die 1 & 1 Gruppe darstellen. Denn obwohl diese (in Teilen) bereits seit den frühen Neunzigern in Deutschland tätig ist, erfolgte erst vor kurzer Zeit auch die Einführung weiterer Angebote wie zum Beispiel die Integration von Mobilfunkverträgen. Was es in Sachen Handynutzung und Vertragskonditionen bei 1 & 1 zu wissen gibt, welches Ansehen der Konzern allgemein genießt, und worauf es bei der Nutzung der Dienstleistungen zu achten gilt, offenbart der Anbieter-Check.

Mit der Abkürzung 1 & 1 verbinden viele Menschen vor allem eine Kommunikationsform: das Internet. So stimmt es zwar, dass die 1 & 1 Gruppe mit der Tochterfirma 1 & 1 DSL seit 1998 einen Schwerpunkt auf die Bereitstellung von Breitbandverbindungen gelegt hat, doch sowohl in der Vor- als auch Nachgeschichte der Gründung dieses Internetkonzerns, zeichnete sich der Firmenverbund nicht nur durch webbasierte Produkte aus. Schließlich wurde das Unternehmen bereits im Jahre 1988 gegründet. Zu dieser Zeit steckte das weltweite Netz – im Vergleich zum heutigen Ausbau – schließlich noch in den Kindsschuhen, sodass zunächst einmal Providerdienste für größere und mittelständische Firmen den Unternehmensschwerpunkt der 1 & 1 Gruppe darstellten. Die Spezialisierung auf den Vertrieb von DSL-Produkten, sprich die Entscheidung, Internetzugänge auch Privatkunden zur Verfügung zu stellen, erfolgte jedoch erst kurz vor der Jahrtausendwende. Bis zu diesem Zeitpunkt nutzte der Konzern ausschließlich die Techniken der Deutschen Telekom und musste sich wohl oder übel auch an deren Netzangebote orientieren. Seit dem Aufkauf weiterer Internetfirmen und der Gründung der „United Internet AG“ konnte sich der Webkonzern jedoch spürbar verselbstständigen und verkörpert in Verbindung mit Dienstleistern wie „Web.de“ und „GMX“ im hiesigen World-Wide-Web-Bereich einen der meist genutzten Anbieter. Nach wie vor beruft sich 1 & 1 allerdings auf eine enge Kooperation, unter anderem mit Vodafone und 0². „Erst“ seit 2010 ist 1 & 1 schließlich auch als Mobilfunkanbieter tätig – der Kunde telefoniert, simst und surft jedoch im D-Netz, nutzt also Sendemasten und Verbindungsstationen der Vodafone, wobei auch die „Telefonica Deutschland“ für die Bereitstellungen der Schnittstellen zuständig ist.

Wie bereits erwähnt, machen vor allem Breitbandverbindungen für Privatkunden einen großen Teil der Produktpalette der 1 & 1 Gruppe aus. Für den potenziellen Mobilfunkneukunden mag jedoch vielmehr die Netzabdeckung für mobile Endgeräte von Bedeutung sein. Denn mit einem Handy – oder aber Smartphone – lässt sich schließlich nicht über die Telefondose quasseln: Die Qualität der Kabellosverbindungen via UMTS- und GPRS-Pakete beispielsweise spielt demnach eine weitaus größere Rolle. Da die 1 & 1 Internet AG gleich mit mehreren Partnern eine feste Kooperation eingegangen ist, darf der Web-Konzern im Großen und Ganzen mit einem sehr guten Netz, sprich klaren und rauscharmen Gesprächsverbindungen sowie flotten Up- und Downloadraten, dienen. Kaum vorstellbar, da 1 & 1 noch vor rund drei Jahren als einer der unbeliebtesten Anbieter im Bereich der Mobilfunkbranche galt! Heutzutage versorgt der Konzern wiederum rund dreieinhalb Millionen Kunden mit Drahtlos- und Kabelverbindungen. Großes Lob erntet der Konzern mittlerweile zudem für seinen umfangreichen Kundenservice, welcher stets kostenfrei und rund um die Uhr zu erreichen ist. Nach wie vor tritt das Unternehmen jedoch nur als Internetplattform auf: Anlaufstellen der 1 & 1 Internet AG, wie man sie von der Telekom und anderen Anbietern her kennt, sucht man demnach vergeblich. Dennoch scheint das Konzept aufzugehen! Auch in Sachen Mobilfunk hat das Unternehmen mittlerweile einiges dazugelernt, wobei „klassische“ Handytarife aus unserem Handytarife Vergleich nicht zu den Leistungen von 1 & 1 gehören. Sogenannte „Allnet-Flatrates“, sprich Optionen zum unbegrenzten Telefonieren, Surfen und Textnachrichtenschreiben, machen nämlich das Kerngeschäft auf dem Sektor des Mobilfunks aus. Ebenfalls typisch für das Angebot der Internetgruppe ist die Möglichkeit, stets eines der Testsiegermodelle unter den Top-Smartphones in den Tarif einbinden zu können. Für Gesamtkosten von durchschnittlich 20 Euro im Monat dürfen dann sowohl stabile Netzwerke als auch topmoderne Handys in Anspruch genommen werden. Zu guter Letzt bietet 1 & 1 den Vorteil, weitere Optionen, wie zum Beispiel Online-Videotheken (Maxdome) und die kostenlose Internettelefonie, auch Voice over IP genannt, nutzen zu können. Die 1 & 1 Internet AG stellt demnach weitaus mehr als einen „normalen“ Tarifpartner für den regulären Handygebrauch dar: Insbesondere Vielsurfer und Vieltelefonierer können von dem „Quadruble-Play-Anbieter“ profitieren, wobei auch Tagesflatrates für Notebooks und Tablet-PCs im Angebot des Konzerns enthalten sind.

Seit einiger Zeit kann der hiesige 1 & 1 Konzern vor allem mit seiner „24-Monate-Sonderpreis“ Politik einen großen Kundenstamm von den Qualitäten des D-Netzes überzeugen: Die drei Grundtarifsformen (Basic, Plus und Pro) lassen sich bereits ab 19,99 Euro im Monat nutzen, wobei alle Typen eine sogenannte „Allnet-Flat“ innehaben. Telefonieren und Surfen darf der Kunde demnach rund um die Uhr, und soviel er will – Hauptsache, die Gespräche werden innerhalb deutscher Netze abgehalten.

Besonders nützlich: Beim Vertragsabschluss hat der Kunde stets die Wahl, ob er ein (topmodernes) Smartphone mitbestellen, oder aber sein „Altes“, sprich bisheriges Handy, weiterhin benutzen möchte. Ist Letzteres der Fall, warten noch einmal Vergünstigungen auf den Nutzer, die sich im Portemonnaie ohne Frage bemerkbar machen. Und dennoch: Auch zwischen den drei Allnet-Flat-Formen gibt es ein paar Unterschiede auszumachen:

Basic

  • Flatrates für: Mobilfunk- und Festnetz sowie Internet
  • Datenvolumen der Internetflatrate: 500 MB
  • Maximale Surfgeschwindigkeit: 7.200 KB/s
  • Zusätze: 10 GB Gratis-Online-Speicher plus Mittelklasse-Smartphone (z. B. Samsung Galaxy S4 Mini)

Plus

  • Flatrates für: Mobilfunk- und Festnetz sowie Internet und SMS
  • Datenvolumen der Internetflatrate: 1 GB
  • Maximale Surfgeschwindigkeit: 14.400 KB/s
  • Zusätze: 25 GB Gratis-Online-Speicher plus Top-Smartphone (z. B. Samsung Galaxy S4 oder S5)

Pro

  • Flatrates für: Mobilfunk- und Festnetz sowie Internet, SMS und Auslandsinternet (100 MB)
  • Datenvolumen der Internetflatrate: 2 GB
  • Maximale Surfgeschwindigkeit: 14.400 KB/s
  • Zusätze: 100 GB Gratis-Online-Speicher plus Premium-Smartphone (derzeit etwa das Samsung Galaxy S5)

Häufig gestellte Fragen

1&1 läuft über das Netz von Vodafone, welches zu den beiden besten Netzen in Deutschland gehört. In kleineren Orten ist das Netz oftmals noch nicht ausreichend ausgebaut worden. Sollte ein Umzug erfolgt sein und die volle Nutzung des Vertrages am neuen Wohnort nicht möglich sein, dann gewährt 1&1 kein Sonderkündigungsrecht. Der Vertrag aus unserem Handyvertrag Vergleich muss die vollen 24 Monate erfüllt werden.

Der Kundenservice kann über einen Chat erreicht werden, allerdings ist dieser nur für Neubestellungen gedacht. Fragen rund um den Vertrag, Rechnungen Preise etc. müssen per Mail oder telefonisch gestellt werden. Vor allem am Wochenende sind die Wartezeiten in der Warteschleife der Hotline sehr lang und es kann sich lohnen eine Mail zu schreiben. In der Regel werden diese innerhalb von zwei bis drei Werktagen beantwortet.

Zuerst muss der Wunschtarif gewählt werden. Wer möchte, kann sich zusätzlich ein Smartphone zum gewünschten Tarif wählen. Achtung: Es kommt bei den meisten Geräten ein monatlicher Aufpreis zur Grundgebühr hinzu. Anschließend das Formular ausfüllen und auch die Daten des Ausweises angeben. Nach erfolgter Prüfung, geht das Paket mit dem neuen Vertrag innerhalb von 24 Stunden auf Reisen. Es gibt auch die Möglichkeit per Express zu bestellen, so ist die Bestellung am nächsten Werktag bereits bei Ihnen zu Hause. Hier sollte das Paket direkt vom Besteller angenommen werden, da der Ausweis zur Identifikation vorgezeigt werden muss.


Erfahrungsberichte

  • Johann Eberle

    Seit einigen Monaten nutze ich die Allnet-Flat von 1&1. Bisher bin ich wirklich sehr zufrieden. Die Netzabdeckung begeistert mich und auch der Service ist erstklassig.

    11. März 2014 um 15:13
  • Maria Huber

    Seit zwei Monaten habe ich die Allnet-Flat Young. Diese Flat ist speziell für junge Leute bis 28. So zahle ich nur 14,99 Euro im Monat und kann telefonieren und surfen so viel ich will. Kann ich nur empfehlen.

    11. August 2014 um 15:17

News

1&1 verbessert im Rahmen eines Sommerspecials die Konditionen bei den unter den Marken Web.de und GMX vertriebenen Mobilfunktarifen. Seit dem 01. August 2015 gibt es in den Tarifen All-Net & Surf Special, All-Net & Surf L sowie All-Net & Surf XL jeweils 100 zusätzliche Inklusiveinheiten. Damit erhöhen sich die Freieinheiten für Telefonie und den SMS-Versand von 200 auf 300 Einheiten. […]

weiterlesen...