Skip to main content
Handyvertrag Vergleich leicht gemacht!
Prepaid Vertrag

Handyvertrag Vergleich

Handyvertrag Vergleich Die Entscheidung für einen Handyvertrag, der wirklich zum eigenen Bedarf passt, ist angesichts der komplexen Tarif-Welt und der wachsenden Zahl der Anbieter nicht leicht. Verwirrend wird oft die Tatsache empfunden, dass es zwar nur vier große Mobilfunknetze, nämlich das der Telekom, von Vodafone, E-Plus und O2, gibt, aber eine deutlich größere Anzahl an Tarif-Anbietern. Diese kaufen Kontingente bei den Netzbetreibern und kreieren ihre ganz eigenen Handytarife – die wir Ihnen in unserem Handyvertrag Vergleich effektiv gegenüberstellen. Nutzen Sie diesen detaillierten Handytarif-Vergleich, um nicht nur das passende Mobilfunknetz, sondern auch den optimalen Handyvertrag mit oder ohne Handy und mit einer angenehmen Vertragslaufzeit für sich herauszufinden. Alternativ steht auch unter www.mobil-helden.de ein Tarifvergleich zu Verfügung.

Handyvertrag Vergleich – Ihr intelligentes Instrument

  1. Sie legen mit wenigen Vorgaben die Kriterien fest, die für Ihren Handyvertrag wichtig sind – Datenvolumen, durchschnittliche Minuten für Ihre Anrufe, Bedarf an SMS, das bevorzugte Mobilfunknetz und die Technologie sowie die optimale Vertragslaufzeit.
  2. Der Handyvertrag Vergleich zeigt Ihnen eine in verschiedene Handytarife unterteilte Übersicht an, die Sie zur ersten Selektion nutzen können.
  3. Untersuchen Sie die Details, um Ihren optimalen Mobilfunkvertrag herauszufinden, der Handyvertrag Vergleich bietet Ihnen eine solide Entscheidungsgrundlage.
  4. Auswählen und abschließen – direkt aus dem Handyvertrag Vergleich heraus können Sie alles Notwendige veranlassen, um mit Ihrem neuen Mobilfunkanbieter den gewünschten Handyvertrag zu vereinbaren.

Transparenz und Vergleichbarkeit – Handyvertrag Vergleich clever nutzen

Schnell und unkompliziert – so steht Ihnen unser Handyvertrag Vergleich zur Verfügung: Sie müssen nur die für Sie wichtigen Kriterien vorgeben, um die aktuell angebotenen Handyverträge entsprechend ausgewertet und als Ergebnisliste präsentiert zu bekommen.

  1. Datenvolumen für das Internet
    Auch wenn Sie zunächst einen Handyvertrag suchen, kommen Sie um das Thema mobiles Internet auf Dauer vielleicht nicht herum: Nachrichtendienste, Suchmaschinen oder E-Mails lassen sich ganz bequem mit den modernen Handys in Anspruch nehmen. Wählen Sie also im ersten Schritt das Datenvolumen aus, das zu Ihrem Anspruch passen könnte. Beachten Sie bitte, dass eine zu knappe Vorgabe Folgen hat: Überschreiten Sie das Datenvolumen, müssen Sie mit einer Drosselung der Surfgeschwindigkeit, aber auch mit zusätzlichen Kosten rechnen. Legen Sie keinen Wert auf ein Datenvolumen zur mobilen Internet-Nutzung in Ihrem Handyvertrag, stellen Sie den Schieberegler einfach auf null.
  2. Minuten pro Monat
    Entscheiden für den passenden Handyvertrag ist Ihr Telefonie-Aufkommen: Anhand der bisherigen Rechnungen können Sie nachvollziehen, wie viele Minuten Sie pro Monat telefonieren. Diese Vorgabe wird im Handyvertrag Vergleich dazu genutzt, um Ihnen zum einen die passenden verbrauchsabhängigen Handytarife und zum anderen bei Bedarf auch eine Flatrate vorzustellen. Dabei würden Sie von den vereinbarten Fixpreisen profitieren, nur der Anruf von Sonderrufnummern oder ins Ausland könnte Ihnen darüber hinausgehende Kosten verursachen. Wägen Sie also Ihren Bedarf genau ab, um wirklich eine passende Auswahl im Handyvertrag Vergleich zu erhalten.
  3. SMS pro Monat
    Auch hier gibt es verschiedene Optionen, die von der Einzelabrechnung für jede SMS bis zu einem Handyvertrag mit einer Flatrate für SMS reichen. Überdenken Sie also die optimale Variante in Abhängigkeit der Anzahl der SMS, die Sie normalerweise versenden.
  4. Netze
    Beschränken sich Ihre Anrufe auf ein bestimmtes Mobilfunknetz und das Festnetz, können Sie dies unter dieser Rubrik einstellen. Der Handyvertrag Vergleich wird Ihre Vorgaben zur Selektion nutzen. Alternativ käme auch eine Allnet Flatrate in Frage, die hinsichtlich der Netze keine Einschränkungen kennt – Sie hätten dann einen Fixpreis pro Monat, von Sonderrufnummern und Ausland einmal abgesehen, und könnten ohne Beschränkung in jedes Mobilfunknetz, aber auch ins Festnetz telefonieren.
  5. Technologie
    Abhängig von Ihrem genauen Bedarf können Sie hier die qualitativen Vorgaben verfeinern: LTE, also Long Term Evolution, bezeichnet den Standard des Mobilfunknetzes in der vierten Generation und damit eine Weiterentwicklung von UMTS. Mit dieser Technologie erhöhen sich die Surfgeschwindigkeit, aber auch die Aufbaugeschwindigkeit und die Zuverlässigkeit der Gesprächsverbindungen. Die Technologien sind in Abhängigkeit vom Mobilfunknetz unterschiedlich stark vertreten, einschlägige Tests bescheinigen hier der Telekom einen Spitzenplatz, der gefolgt wird von E-Plus und Vodafone. Allerdings handelt es sich bei den Auswertungen lediglich um durchschnittliche Ergebnisse, die von Stadt zu Stadt durchaus stark voneinander abweichen können. Sind diese Parameter wichtig für Sie, können Sie diese Vorgabe zur Selektion der Handytarife nutzen.Übertragungsgeschwindigkeiten bei Handytarifen
  6. Laufzeit
    Auch in dieser Frage variieren die Handytarife: Von der ganz flexiblen Möglichkeit, die SIM Karte mit einem Guthaben aufzuladen und nach Bedarf abzutelefonieren, über Handyverträge, die nur einen Monat laufen, bis hin zu einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten reicht die Bandbreite. Geben Sie also vor, ob Sie generell einen Vertrag abschließen oder flexibel bleiben wollen. Der Handyvertrag Vergleich wird Ihre Ansprüche berücksichtigen und eine passende Auswahl präsentieren.

Sobald Sie alle Eingaben getätigt haben, können Sie den Handyvertrag Vergleich auslösen, sodass Sie direkt einen Überblick zu den aktuellen Handytarifen erhalten. Sollten Sie sich die Unterschiede in Bezug auf Ihre Vorgaben veranschaulichen wollen, ändern Sie einfach die Kriterien und klicken Sie auf „Neu vergleichen“ – der Vergleichsrechner wird Ihnen die neue Ergebnisliste sofort präsentieren.

Handyvertrag Vergleich – werten Sie auch die Details aus

Die in unterschiedliche Klassen aufgeteilten Handytarife eröffnen Ihnen schon im Überblick wichtige Tarifdetails: So erkennen Sie neben dem Anbieter und dem genutzten Mobilfunknetz auch die Vertragsart mit der entsprechenden Vertragslaufzeit. Darüber hinaus erkennen Sie die eingeschlossenen Volumina für Internet, Telefon und SMS – in Abhängigkeit von Ihren Vorgaben. Mit den eventuell anfallenden Gebühren für den Anschluss und den Grundgebühren wird Ihnen auch der monatliche Effektivpreis ausgewiesen, auf den wir näher eingehen möchten:

Monatlicher Effektivpreis
Um diesen zu errechnen, fasst der Handyvertrag Vergleich alle in der angenommenen Vertragslaufzeit anfallenden Kosten und Gebühren zusammen, um sie anschließend durch 24 zu teilen. Damit erhalten Sie die als monatlichen Effektivpreis ausgewiesene Kostenstruktur, um die über die Grundgebühren hinausgehenden Aufwendungen bei Abschluss des Vertrages transparent vergleichen zu können.

Unter dem Button „Details“ finden Sie weitere wichtige Informationen zum Handyvertrag, um alle Faktoren in Ruhe abwägen zu können. Zum einen können Sie den monatlichen Effektivpreis detailliert nachvollziehen, es werden neben den anfallenden Grundgebühren auch die Versand- und Anschlusskosten einbezogen. In vielen Fällen erledigen die Anbieter diesen Service kostenfrei, hier können Sie sich davon überzeugen. Natürlich können verbrauchsabhängige Kosten, die beispielsweise über Minuten-Pakete hinausgehen, nicht berücksichtigt werden.

Auf der rechten Seite erfahren Sie die wesentlichen Eckpunkte zum Handyvertrag: Sowohl die Zahlungsweise und die Vertragslaufzeit als auch die Frist für eine Kündigung sind hier explizit aufgeführt. Weitere technische Details sollten Sie ebenfalls in Ihre Überlegungen mit einbeziehen, beispielsweise spielen die Gebühren für über Minuten- oder SMS-Pakete hinausgehende Leistungen eine wichtige Rolle. Darüber hinaus erfahren Sie hier im Tarifvergleich, welches Datenvolumen mit welcher Surfgeschwindigkeit und Technologie zur Verfügung vom Mobilfunkanbieter bereitgestellt wird. Entweder wird eine Flatrate angeboten oder ein Volumentarif, bei dem Sie bitte beachten, dass ein Überschreiten des Volumens die Drosselung der Surfgeschwindigkeit sowie höhere Kosten zur Folge hat.

Die weiteren Tarifdetails befassen sich mit der Rufnummermitnahme, die in vielen Fällen mit einem Bonus, der Ihrer Rechnung gutgeschrieben wird, belohnt wird. Darüber hinaus finden Sie hier auch Besonderheiten, die einige Mobilfunkanbieter beim Wechsel einräumen, sowie die Kontaktdaten, die im Falle einer Kündigung wichtig wären.

Vergleichen, auswählen und entscheiden – der Handytarif Vergleich

Nun haben Sie die Qual der Wahl, der Handyvertrag Vergleich eröffnet Ihnen mit den vielen Details eine belastbare Grundlage für eine gute Entscheidung. Sortieren Sie die Handytarife entsprechend Ihren Vorstellungen aus, wägen Sie die Vor- und Nachteile in Bezug auf Preis und Leistung ab – und treffen Sie Ihre Auswahl. Sie gelangen aus dem Handyvertrag Vergleich direkt zum jeweiligen Anbieter, der Ihnen mit Hilfe einer Übersicht noch einmal alle Eckdaten zum Handyvertrag präsentiert. In der Regel stellt der Mobilfunkanbieter Ihnen an dieser Stelle Alternativen und weitere Optionen vor, die Ihnen vielleicht in der Vielfalt der Handytarife entgangen sind. Gleichzeitig können Sie in Ruhe die Bedingungen nachlesen und sich mit den Gepflogenheiten vertraut machen. Bestätigen Sie Ihre Auswahl, dann gelangen Sie zu einem Online-Formular, in das Sie alle für den Wechsel notwendigen Informationen eingeben können: Name, Anschrift, Bankverbindung sowie E-Mail-Adresse. Damit haben Sie alles erledigt, um zum einen den zu Ihnen passenden Handyvertrag aus der enormen Fülle auszuwählen und zum anderen den Abschluss zu tätigen.

Wichtige Überlegungen zum Datenvolumen – einige Informationen

Um Ihnen die Entwicklung der mobilen Internet-Nutzung zu verdeutlichen, haben wir statistische Erhebungen zu Rate gezogen. Im ersten Quartal 2015 verteilte sich der Anteil der deutschen Handynutzer, die auf das Internet mobil zugreifen, in Abhängigkeit vom Alter wie folgt:

Anhand dieser Daten können Sie ablesen, dass die mobile Internet-Nutzung sowohl im privaten als auch beruflichen Bereich eine wichtige Rolle spielt: Der hohe Anteil im Alter von 40 bis 49 Jahren, wo die größten Karrieresprünge zu erwarten sind, spricht deutlich für den Einsatz internetfähiger Handys weit über die Freizeit hinaus. Die Geräte sind so komfortabel geworden, dass sie sich unkompliziert in den Alltag integrieren lassen – ganz unabhängig davon, ob sie privat oder beruflich genutzt werden. Wägen Sie also mit unserem Handyvertrag Vergleich sorgfältig ab, ob Sie sich dieses Potenzial eröffnen – oder eben nicht.