Skip to main content
Surfstick Tarife Vergleich leicht gemacht!
Prepaid Vertrag

Surfstick Tarife vergleichen – Mobilität für Ihren Laptop

Laptop mit USB-Stick mit Surfstick Tarif

Jederzeit und überall, wo die Netzabdeckung gegeben ist, online aktiv sein zu können, schafft nicht nur Flexibilität, sondern auch ein komfortables Maß an Freiheit: Arbeiten Sie ganz bequem im Garten oder halten Sie auf Reisen Ihre Eindrücke direkt fest – ein Surfstick mit dem passenden Tarif eröffnet Ihnen diese Möglichkeiten. Da Sie aus einer enormen Vielfalt an in Fragen kommenden Tarifen auswählen können, empfehlen wir Ihnen unseren Vergleichsrechner, mit dem Sie schnell zum gewünschten Ergebnis kommen.

Surfstick Tarife passend zum individuellen Bedarf auswählen

Schon im ersten Schritt stellen Sie die Weichen für eine passende Selektion: Welche Laufzeit wünschen Sie für Ihren Taif? In Frage kommen nämlich ganz unterschiedliche Varianten:

Ohne Vertrag gelegentlich im Internet surfen

Mobiles Internet für unterwegsNutzen Sie eher unregelmäßig den mobilen Internetzugang, könnte eine Prepaid Variante die optimale Wahl sein: Sie gehen keine Vertragsbindung ein und können den zeitlichen Rahmen nach Ihren Vorstellungen festlegen. Bei einer Tagesflatrate fällt beispielsweise eine einmalige Zahlung an, um einen kompletten Tag surfen zu können – dann endet der Zugang. Sollte noch ausreichend Guthaben aufgeladen sein, können Sie die Nutzung verlängern.

Mit Vertrag regelmäßig und intensiv surfen

Bewegen Sie sich täglich im Internet und benötigen Sie ein größeres Datenvolumen, sollten Sie eine Monatsflatrate mit Vertrag nutzen. Sie haben bei den Laufzeiten eine Auswahl, die von sechs bis zu 24 Monaten reicht, was sich naturgemäß in den Konditionen niederschlägt. Achten Sie bitte darauf, dass Sie ausreichend Datenvolumen ordern, um die lästige Drosselung zu vermeiden. Überschreiten Sie nämlich das gebuchte Volumen, reduziert sich die Surfgeschwindigkeit erheblich.

So funktioniert die Technik

Vom Grundsatz her ähnelt ein Surfstick einem USB- oder WLAN-Stick – bis hin zu den verwendeten Komponenten. Allerdings verfügt ein Surfstick nicht über eine Speichereinheit, sondern über ein Modem, mit dem Sie sich ins mobile Internet einwählen. Mit Hilfe einer SIM-Karte, die einfach in den Stick gesteckt wird, kann die Verbindung über das entsprechende Mobilfunknetz her und der Datentransfer kann beginnen.

Surfstick Tarife weiter aussortieren und Auswahl eingrenzen

SurfstickIm nächsten Schritt geben Sie bitte vor, ob Ihnen die Übersendung der SIM-Karte ausreicht oder ob Sie einen Surfstick benötigen. Weitere Filter befassen Sich mit dem Thema Highspeed und LTE: Geben Sie die Geschwindigkeit und die Technologie vor, die Ihnen beim Surfen wichtig sind. Im Übrigen: „LTE“ steht für Long Term Evolution, womit die mittlerweile vierte Generation der Mobilfunknetze bezeichnet wird. LTE garantiert einerseits Highspeed, andererseits die Stabilität der Verbindung – was ja insbesondere beim mobilen Arbeiten im Internet von entscheidender Bedeutung sein kann.

Weitere Selektionskriterien sind das gewünschte Datenvolumen, aber auch die EU-Auslandsoption: Planen Sie einen Aufenthalt im EU-Ausland und wollen Sie auch dort mobil surfen, dürfte Ihnen die im Sommer 2017 anstehende Änderung entgegenkommen. Das EU-Roaming soll nämlich entfallen, wenn auch mit Ausnahmen. Sollten Ihr Verbrauch nämlich im EU-Ausland über eine bestimmte Grenze, die von den Entscheidungsträgern allerdings noch festzulegen ist, hinausgehen, werden weiter zusätzliche Kosten auf Sie zukommen. Andererseits behalten sich die Mobilfunkanbieter vor, bei einer übermäßigen Kostenbelastung weiterhin Roaming-Gebühren zu berechnen. Sie finden aber in unserem Vergleichsrechner durchaus Anbieter, die schon heute darauf verzichten.

Apropos Mobilfunk-Anbieter: Sollten Sie ein bestimmtes Mobilfunknetz präferieren, können Sie auch dies vorgeben. Nicht überall ist Netzabdeckung gegeben, wählen Sie einfach zwischen Deutsche Telekom, Vodafone und O2.

Ergebnisse detailliert analysieren und fundierte Entscheidung treffen

Nun liegt es bei Ihnen, die Informationen in der Ergebnisliste clever abzuwägen: Die Angebote werden dem effektiven Monatspreis nach aufgelistet.

Beachten Sie bitte den effektiven Monatspreis:
Hier werden alle innerhalb von 24 Monaten anfallenden Gebühren und Gutschriften, also Monatsgebühr, Einrichtungsgebühr sowie Bonus oder Rabatte, zusammengerechnet und auf den Monat heruntergebrochen. Der angegebene effektive Monatspreis kann demzufolge vom tatsächlich zu zahlenden Preis abweichen. Sie sehen sofort den Anbieter und die Tarifbezeichnung, aber auch das genutzte Mobilfunknetz sowie das Datenvolumen sowie die Surfgeschwindigkeit. Sollten aktuell Rabatte angeboten werden, finden Sie hier direkt einen Hinweis darauf, sodass Sie keine Gelegenheit verpassen.

Unter dem Button „Details“ haben wir für Sie alle relevanten Fakten zum Handytarif, aber auch zum Vertrag zusammengestellt, wie beispielsweise die ausführliche Berechnung des effektiven Monatspreises, die Tarifart und die Geschwindigkeit, die Sie nutzen können. Darüber hinaus können Sie nachlesen, welche Laufzeit der Vertrag hat und mit welcher Frist er sich kündigen lässt. Sollten Sie den Termin nicht nutzen, verlängert sich ein solcher Vertrag automatisch – prüfen Sie hier, für welchen Zeitraum.

Wägen Sie nun in Ruhe ab, mit welchem Angebot Sie Ihren Surfstick optimal nutzen können: Ob Prepaid Tarif als Tagesflatrate oder Vertrag als Monatsflatrate – Ihr individueller Bedarf ist entscheidend für die passende Auswahl. Geben Sie einfach die Kriterien vor, die Ihnen wichtig sind, unser Vergleichsrechner sortiert automatisch aus, welche Surfstick Tarife diese überhaupt erfüllen können. Sobald Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, lösen Sie einfach aus dem Vergleich heraus Ihre Bestellung aus. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie die SIM-Karte und bei Bedarf auch den Stick zugeschickt – das mobile Internet steht Ihnen offen.