Skip to main content
Prepaid Vergleich leicht gemacht!
Prepaid Vertrag

Prepaid Handytarife – die flexible Alternative

Prepaid Handytarife

Nicht immer ist ein verbindlicher Vertrag notwendig, um ein Handy zu nutzen: Prepaid Handytarife bieten eine interessante Alternative, wenn beispielsweise Kinder oder Jugendliche ihr erstes erhalten, um für die Eltern immer erreichbar zu sein, oder ein Handy nur für den Notfall benötigt wird. Selbst für Auslandsaufenthalte können diese Tarife sinnvoll sein: Werden die so ausgestatteten Mobiltelefone gestohlen, hält sich der Schaden in Grenzen. Auch für diese individuellen Bedürfnisse gibt es eine große Anzahl an speziellen Angeboten, die Sie sich schnell und unkompliziert mit unserem Tarifrechner zugänglich machen können.

Prepaid Handytarife – sicher die passende Lösung finden

Zunächst sollen die Unterschiede zwischen herkömmlichen und Prepaid Tarifen aufgezeigt werden: Das Telefon funktioniert nur nach einer Guthabenaufladung – ist diese verbraucht, können nur noch Notrufe abgesetzt werden. Dafür müssen Sie weder monatliche Grundgebühren bezahlen, noch sind Sie an eine lange Laufzeit gebunden. Ist das Guthaben aufgebraucht, können Sie jederzeit in einen anderen Tarif wechseln.

Analysieren Sie also zunächst Ihre Handyrechnungen und finden Sie heraus, welche Mobilfunknetze Sie regelmäßig anrufen, ob und wie viele Kurznachrichten versenden und natürlich wie hoch das von Ihnen genutzte Datenvolumen ausgefallen ist, sollten Sie ein Smartphone benutzen. Bedenken Sie auch, ob sich Ihre Gewohnheiten eventuell ändern könnten: Sind Sie jetzt beruflich mehr unterwegs oder ist Ihr Kind stärker auf das Handy angewiesen, könnte eine Flatrate mit Vertrag die intelligentere Alternative sein. Auf eines können Sie sich jedoch verlassen: Auch für Prepaid Handytarife werden jetzt komfortable Konditionen angeboten und die Guthabenaufladung hat sich deutlich vereinfacht.

Ansonsten gelten für die Selektion ähnliche Kriterien wie für alle gängigen Mobilfunktarife, wie beispielsweise die Frage nach dem optimalen Netz und der eigenen Telefonnummer, die Sie mitnehmen wollen, sowie der bevorzugten Technologie – nutzen Sie einfach den auf Prepaid Handytarife zugeschnittenen Vergleichsrechner, so kommen Sie schnell und sicher zu einem sinnvollen Ergebnis.

Prepaid Handytarife Vergleich – mit wenigen Eingaben schlüssiges Ergebnis erzielen

Zunächst stellen Sie den Handytarife Vergleich bitte auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein, indem Sie folgende Vorgaben festlegen:

  • Prepaid-Varianten enthalten in der Regel nicht die Möglichkeit, ein Handy zu finanzieren – stellen Sie hier bitte „ohne Handy“ ein.
  • Auch die Frei-Minuten spielen keine Rolle, da Sie entsprechend der Guthabenaufladung telefonieren oder surfen können – stellen Sie bitte „Egal“ ein.
  • Das ohne Drosselung verfügbare Datenvolumen könnte interessant sein, sollten Sie ein Smartphone nutzen.

Mit der Auswahl „Prepaid“ selektieren Sie alle in Frage kommenden Tarife aus, sodass Sie die Ergebnisliste auf Ihren Bedarf zuschneiden.

Ihnen stehen nun weitere Filter zur Verfügung, um ein noch genaueres Ergebnis zu erzielen. Sie werden feststellen, dass für Pakete, die auch mobiles Surfen umfassen, eine separate Vereinbarung getroffen wird: Wollen Sie nur telefonieren, fallen überhaupt keine monatlichen Gebühren an. Benötigen Sie auch ein mobiles Datenvolumen, verursacht das auch generelle Kosten.

Vergleichsrechner zur passenden Auswahl nutzen – Schritt für Schritt

In der Ergebnisliste sind alle relevanten Angebote aufgelistet, sodass Sie schon beim Überfliegen die wesentlichen Eckdaten erkennen können. Dazu zählen beispielsweise:

  • Anbieter und Tarifbezeichnung
  • Mobilfunknetz
  • Vertragslaufzeit, die maximal einen Monat beträgt
  • Datenvolumen und Übertragungsgeschwindigkeit
  • Telefon- und SMS-Kosten
  • effektiver Monatspreis
  • Startguthaben und/oder Wechselbonus

Beachten Sie bitte den effektiven Monatspreis:
Hier werden alle innerhalb von 24 Monaten anfallenden Kosten und Gutschriften, also Grundpreis für mobiles Surfen, Bereitstellungspreis und Bonus, zusammengerechnet und aufgeteilt. Verzichten Sie auf Pakete mit Datenvolumen, können hier durchaus negative Beträge auftauchen, die sich aus den Startguthaben oder einem Wechselbonus ergeben.

Details in Vergleich einbeziehen – Tarif individuell zusammenstellen

Viele Jugendliche nutzen ein Prepaid HandyUnter dem Button „Details“ verbergen sich weitere wichtige Informationen, die Ihre Entscheidung beeinflussen können. Einerseits werden alle anfallenden Kostenpositionen sowie ein eventueller Wechselbonus oder ein Startguthaben aufgeführt, andererseits können Sie bei einigen Anbietern auf weitere Tarifoptionen zugreifen, wie beispielsweise ein größeres Datenvolumen oder EU-Roaming, sollten Sie ins Ausland reisen wollen.

Hier kommen in diesem Jahr einige Veränderungen auf Sie zu, von denen Sie profitieren können: das EU-Roaming soll zum Juni 2017 generell entfallen, solange der Verbrauch eine Grenze, die allerdings noch festgelegt wird, nicht übersteigt und die Telefonanbieter nicht mit übermäßigen Kosten konfrontiert werden. Schon jetzt bieten einige Anbieter jedoch die Nutzung von Datenvolumen im EU-Ausland an – Details finden Sie in unserem Prepaid Vergleich.

Haben Sie sich unter Abwägung aller für Sie wichtigen Gesichtspunkte für einen Prepaid Tarif entschieden, lassen Sie sich einfach auf die Seite des Anbieters weiterleiten. Dort können Sie alle benötigen Informationen gleich online eingeben und den Kauf perfekt machen. Die SIM-Karte erhalten Sie per Post zugeschickt – nach der beschriebenen Aktivierung und Guthabenaufladung steht Ihnen Ihr Telefon zur Verfügung.